Nie die eigenen Wurzeln verlieren

Bei aller Reiselust die wir in uns haben, sollten wir nie unsere Wurzeln vergessen. Wir tragen bei jeder Reise auch ein Stück unserer Kultur und unserer Geschichte in die Welt hinaus. Um authentisch in einer fremden Kultur sein zu können, ist es aber notwendig sich seiner eigenen Kultur bewusst zu sein. Richtig reisen ist somit auf der einen Seite „die Welt sehen“ und auf der anderen Seite das Wissen darüber, wie man das Gesehene ins Verhältnis zu seiner eigenen Herkunft setzen kann. Eine gewisse Kompetenz bringt in diesem Sinne mit, wer sich in der eigenen Region oder im Land seiner Herkunft gut auskennt.

Auch eine wirkliche Wahrnehmung des Fremden kann nur dann geschehen, wenn man ein Wissen darüber hat, was das Vertraute ausmacht.